Film Kurz-Reviews

Alles rund zum Thema Filme und Kino
Antworten
Benutzeravatar

Themenersteller
desint
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 3627
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:
Film Kurz-Reviews

#1

Beitrag von desint » 13.12.2019, 16:59

Was habt ihr zuletzt für einen Film gesehen und wie hat er euch gefallen?

Hier könnt ihr eure Meinung zu den gesehenen Streifen posten. Habt ihr etwas besonders gut gefunden, oder gibt es Dinge, die euch gestört haben?
Gerne ausführlich oder auch in aller Kürze.


"Friends don't dismember friends!"
(Apple)

Benutzeravatar

Themenersteller
desint
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 3627
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von desint » 13.12.2019, 16:59

Die Eiskönigin 2 (Frozen 2)

Nachdem ich Frozen nie im Kino gesehen habe, er mich hinterher aber in seinen Bann gezogen hat, durfte ich mir nun Frozen 2 auf keinen Fall entgehen lassen.
Ich wurde nicht enttäuscht.

Die Handlung offenbart einige neue Aspekte aus Annas und Elsas Familie, die Stimmung ist düsterer und über weite Strecken auch erwachsener als im ersten Teil. Ein "major plot point" gegen Ende war leider schon ziemlich früh abzusehen. Hat aber nicht weiter gestört, denn immerhin ist es doch auch ein Kinderfilm.
Die Charaktere aus Teil Eins sind wieder ganz in ihrem Element. Zentral dreht es sich ein weiteres Mal um die zwei Schwestern, die aber beide sichtlich reifer geworden sind. Vor allem Elsa geht mit sehr viel mehr Selbstvertrauen ins Abenteuer - obwohl sie immer noch mit inneren Konflikten zu kämpfen hat. Auch die neu eingeführten Charaktere haben für mich gut reingepasst.
Lediglich Olaf ist mir diesmal negativ aufgefallen. Der ewig quatschende Schneeball hat einfach nur genervt. (Hätte ihn am liebsten mit dem Fön gejagt. :D)

Die Musik: Toll! Zwar war kein neues "Let it go" dabei, aber ein paar Songs waren ziemlich nah dran. Bekannte Motive wurden wieder aufgegriffen und mit neuen Themen verwoben.
Endlich wieder ein solides Disney-Musical. :-)

Muss mir den Film noch auf Englisch anschauen. Die deutschen Songs sind zwar ziemlich gut geworden, ich denke aber, dass da noch Luft nach oben ist.

Insgesamt eine klare Empfehlung für Fans der Eiskönigin.


"Friends don't dismember friends!"
(Apple)

Benutzeravatar

sturmphoenix
Casual Nerd
Casual Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 458
Wohnort: Niederösterreich KO ehemalige WU
Erste Con: Aninite 09
Mood:
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von sturmphoenix » 18.12.2019, 17:56

Ich hab die letzten Tage ein paar Filme geschaut, also schreib ich gleich darüber.
Als erstes hab ich mir Toy Story 4 gegeben.
Es ist ja an sich ein netter Film, aber irgendwie fehlte etwas. Die anderen Spielzeug außer Woody, Buzz Lightyear und Forky kommen fast nicht vor. Was ich etwas schade finde. Und zwei Szenen kommen vor wegen denen ich den Film meiner kleinen Nichte woll noch nicht zeigen werde. Plüschtiere die eine alte Dame im Bett überfallen oder Baurednerpuppen die jump scare mäßig auftauchen. Aja und das man keine Spielzeuge in Schule mit nehmen darf, muss meine 5 jährige Nichte auch noch nicht wissen ;-). Wie gesagt in kurz ein netter Film mit ein paar Highlights.

Dann Pets 2
Wirklich witzig der Film. Die Szene mit Max beim Tierarzt(Die Katzen "Wir legen gerne Feuer"). Mein Highlight war gegen Ende die Autofahrt von der alten Dame mit den Katzen. Captain Snowball war auch ein toller Gagbringer. Zusammengefasst ein Film der kurzweilig und wirklich lustig ist.



Benutzeravatar

Refrain
Sith-Lord
Sith-Lord
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 718
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2017

#4

Beitrag von Refrain » 19.12.2019, 11:12

Gestern Oldboy (2003) wieder gesehen!
Trotz dem Alter des Filmes, immernoch eines der besten Geschichten, und komplett unberechenbar vom Ende mit den Twists.
Die Momente, die so "raw", also wo nur die menschlichen Emotionen gezeigt werden, finde ich am besten.
Der anderen Person hats auch sehr gut gefallen. :D



Benutzeravatar

Refrain
Sith-Lord
Sith-Lord
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 718
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2017

#5

Beitrag von Refrain » 31.12.2019, 16:31

Erst kürzlich den Fim "The Farewell" gesehen.
Ich glaube, das ist mein Lieblingsfilm in diesem Jahr, obwohl es einige Gute wie Joker oder Parasyste gab.

War mir besonders am Film gefallen hat, wie realistisch er gezeigt, wie man in China mit Krebs handhabt.
Statt der Person zu sagen, wird es ihr verschwiegen, und versucht die letzten Monate so schön wie möglich zu gestalten.
Ein wirklich sehr schöner und herzzerreißender Film.



Benutzeravatar

Bearserk
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 3243
Wohnort: Wien
Mood:

#6

Beitrag von Bearserk » 01.01.2020, 20:47

Oh, das klingt interessant, @Refrain :o Den muss ich mir anschauen, obwohl ich ihn mir etwas deprimierend vorstelle ^^



Benutzeravatar

Sephiroth
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 200
Wohnort: Tirol
Erste Con: Aninite 2016
Mood:

#7

Beitrag von Sephiroth » 16.01.2020, 14:37

Dann mal eine kleine Kostprobe aus meiner Trash Ecke^^

https://m.youtube.com/watch?v=GXpU2vu9vgM



Benutzeravatar

ot4ku
Padawan
Padawan
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 20
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von ot4ku » 19.01.2020, 16:18

Ich hab mir gestern den neuen Terminator: Dark Fate angesehen und war super enttäuscht. Dafür das es ein echter James Cameron Terminator ist, war der echt schwach. Wenn Terminator 1 10/10 ist und Terminator 2 eine 9.5/10, dann is der neue gerade einmal eine 4.5/10. Wirklich schade, zuviele altlasten dabei mit Arnold und der gealterten Sarah Connor. Auch der Terminator is zu übertrieben und fängt nicht mehr das ein was Arnold bei terminator 1 so gut hinbekommen hat, sich wie ein echter Terminator zu bewegen. Flüssig Metall hin oder her.

So zur erinnerung wie gut Terminator 1 war, noch eines meiner Lieblings Musikvideos zu T1, da sist wie ein terminator sein muss!
https://www.youtube.com/watch?v=JvdT4wFh0tQ




Antworten