Sind App Spiele auf dem Smartphone oder Spiele am Pc beliebter?

Alles rund um das Thema Spiele, was sonst nirgendwo hinpasst
Antworten

Zockst du lieber mehr am Smartphone oder am Pc?

Am Pc
10
100%
Am Smartphone
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10

Benutzeravatar

Themenersteller
BlueFlow
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 5
Beiträge: 289
Wohnort: Niederösterreich
Erste Con: Aninite Light und Aninite
Mood:
Sind App Spiele auf dem Smartphone oder Spiele am Pc beliebter?

#1

Beitrag von BlueFlow » 13.01.2018, 23:05

Bild

Da Apps ja sehr stark beliebt geworden sind, und viele Leute hat man den Eindruck fast lieber mehr am Smartphone zocken, als wie am Pc oder an Konsolen.
Ist meine Frage die: zockt ihr lieber App Spiele auf dem Smartphone oder lieber Spiele auf dem Pc?
Darf gern mit Begründung sein.
Bei mir wars eine Zeit lang stärker mehr App Spiele, jetzt wieder mehr Pc.
Ich mag eine größere Auflösung am Pc einfach mehr, und das man einfach da mehr Auswahl an Spielen hat, offline und online, und persönlich her empfinde ich Spiele am Pc einfach als angenehmer zu steuern, als wie auf dem Smartphone.

Hab darum eine kleine Umfrage eingefügt die ihr bitte beantworten soll, Konsolen lasse ich da absichtlich außen vor weil ich gezielt raus finden will, was beliebter ist: App Spiele auf dem Smartphone/ oder Spiele auf dem Pc.
Das gilt für jede Art Genre bei Spielen sei es auf den Smartphone oder am Pc, dabei werde ich mich nicht explizit nur auf Adventures festbohren.



Benutzeravatar

Nagawa
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 2501
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Nagawa » 14.01.2018, 01:03

beides eigentlich gleich selten. Zum spielen, sogott ich mal dazu komme, hab ich ne Playstation. ;)

Am PC wird mehr gearbeitet, und mit dem Handy eher telefoniert. Und selbst wenn ich wo warten muss, wird mir selten langweilig, da meistens jemand da ist, mit dem man sich unterhalten kann.


„Wir Menschen haben alle Gefühle; sie sind nicht offensichtlich, ändern sich schnell und sind oft richtig lästig. Wenn es nur um Freundschaft und Liebe ginge, wäre alles kein Problem, aber aus irgendwelchen Gründen können leider Eifersucht und Hass entstehen, und dann ist der Weg zu Mordgelüsten nicht mehr weit. Es kann schnell passieren, dass man durch Worte oder Taten andere verletzt, deswegen sollte man auf die Gefühle anderer Rücksicht nehmen und sie achten."
Ai Haibara

Member #01 von Initiative zur Erhaltung des Zählthreads ;)

Benutzeravatar

desint
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 3
Beiträge: 3585
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von desint » 14.01.2018, 01:19

Ich spiele generell wenig, und wenn doch, dann bevorzuge ich in jedem Fall den PC. Alleine schon wegen dem größeren Bildschirm und der angenehmeren Steuerung. Wir sind uns also einig. :-)
Und wenn mich wirklich mal ein Spiel interessiert, welches nur als Mobile App verfügbar ist (I have no mouth and I must scream z.B.), gibt es immer noch Android-Emulatoren wie Bluestacks.


"Friends don't dismember friends!"
(Apple)

Benutzeravatar

Themenersteller
BlueFlow
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 5
Beiträge: 289
Wohnort: Niederösterreich
Erste Con: Aninite Light und Aninite
Mood:

#4

Beitrag von BlueFlow » 14.01.2018, 03:58

desint hat geschrieben:
14.01.2018, 01:19
Ich spiele generell wenig, und wenn doch, dann bevorzuge ich in jedem Fall den PC. Alleine schon wegen dem größeren Bildschirm und der angenehmeren Steuerung. Wir sind uns also einig. :-)
Und wenn mich wirklich mal ein Spiel interessiert, welches nur als Mobile App verfügbar ist (I have no mouth and I must scream z.B.), gibt es immer noch Android-Emulatoren wie Bluestacks.
I have no mouth and i must scream ist ein Klasse Adventure, schön zu sehen das es auch mal hier jemand gibt der gute Point and Click Adventures zu schätzen weiß. :ok:
Man kriegt I have no mouth and i must scream mit der Cd Version, glaube mit Scumm Vm zum laufen, leider hat die deutsche Cd Version den Bug das man damals einfach das Ende zensierte....
Es weg ließ, wieso auch immer.
Es gibt die deutsche und englische Version vom Spiel und die auf englisch ist, zum Glück mit dem Ende.
Steam biet ein I have no mouth and i must scream an was beide Versionen beeinhalted: Ausgabe auf Deutsch und auf Englisch.
Jedoch kapier ich nicht wieso man die Deutsche Version zensierte?Vermutlich wegen Nimdok und weil er ein ehemaliger Nazi Arzt im Spiel ist? :?
Wäre mal zumindest meine Vermutung.
I have no motuth and i must scream ist toll und hat viel Tiefgang das Spiel, und einmalige Charaktere und eine tolle Sci-fi/Fantasy Atmosphäre mit einem Hauch düster.
Das Spiel lohnt sich für jeden, falls es jemand sonst noch nicht kennt außer Desint und Mir. :)



Benutzeravatar

PeteZahad
Lannister
Lannister
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 5690
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von PeteZahad » 14.01.2018, 09:21

Ich spiele mittlerweile auch nur noch wenig.
Aber grundsätzlich habe ich diese Reihenfolge:
Konsole > PC > Mobil


Ich weiß nicht, wie das Spieleangebot für mobile Geräte mittlereweile aussieht, aber als ich noch mehr gespielt habe, gab es keine Spiele wie z.B. Dark Souls und Bayonetta.
Und auch, wemm es sie mittlerweile gibt, kann ichmir nicht vorstellen, wie man sowas auf einem Smartphone vernünftig steuern soll.



Benutzeravatar

desint
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 3
Beiträge: 3585
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von desint » 14.01.2018, 11:37

BlueFlow hat geschrieben:
14.01.2018, 03:58
Man kriegt I have no mouth and i must scream mit der Cd Version, glaube mit Scumm Vm zum laufen, leider hat die deutsche Cd Version den Bug das man damals einfach das Ende zensierte....
Das war mir nicht bekannt. Ich hatte die (englische) CD vor langer Zeit mal, als das Spiel noch neu gewesen ist, die ist aber mittlerweile verschwunden.
Weil es hier bzw. im alten Forum mehrfach erwähnt worden ist, habe ich mich daran erinnert und wollte es wieder mal spielen. Ja, das Spiel ist sehr interessant. Düster, manchmal verstörend.
Aber mich überrascht, dass so ein uraltes Game heute noch derart populär ist. :-)

Und um beim Thema zu bleiben:
@PeteZahad hatte im anderen Forum ein neues Spiel als Mobile-App vorgestellt (habe leider vergessen, wie es heißt). Ich habe versucht, das auf dem Phone zu spielen, bin aber einfach nicht damit klar gekommen, da ich kaum die Schrift lesen konnte.
Zusammengefasst: Auf dem Smartphone will ich eigentlich gar nicht spielen - und auch keine Anime anschauen. Dafür ist es mir einfach zu klein. Vielleicht wäre das auf einem Tablet besser, nur habe ich dzt. keines.


"Friends don't dismember friends!"
(Apple)

Benutzeravatar

Ottarofan11
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 2737
Wohnort: Wien; Donaustadt
Erste Con: Aninite 2015
Mood:
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Ottarofan11 » 14.01.2018, 17:50

Ich hasse es auf dem Handy zu spielen....
Dieser kleine Bildschirm nervt so sehr und wenn ich auf dem Handy was brauche, ist der Akku immer gleich leer, deshalb spiele ich eig nur am PC oder auf einer Konsole
Ausnahmen gibts wie Fire Emblem, aber da ist die Motivation nach spätestens einer Woche auch nicht mehr vorhanden :P


Arise, o youth, and become the foundation of the world. - Emperor Dreichels

Benutzeravatar

Kouhei
Pokemontrainer
Pokemontrainer
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 89
Wohnort: Wien - Favoriten
Erste Con: AniNite 2016
Mood:

#8

Beitrag von Kouhei » 14.01.2018, 18:06

Für mich gewinnt auch definitiv der PC, da mir die meisten Handy-Spiele sowieso keinen Spaß machen und auch meistens mit Werbung überflutet werden.


:kaos5: Bild :kaos5:

Benutzeravatar

Themenersteller
BlueFlow
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 5
Beiträge: 289
Wohnort: Niederösterreich
Erste Con: Aninite Light und Aninite
Mood:

#9

Beitrag von BlueFlow » 14.01.2018, 20:16

Kouhei hat geschrieben:
14.01.2018, 18:06
Für mich gewinnt auch definitiv der PC, da mir die meisten Handy-Spiele sowieso keinen Spaß machen und auch meistens mit Werbung überflutet werden.
Ja stimmt grad bei Apps gibts sehr viel Werbung, das kann dann mal wirkich stören, ich kann das aber dann zum ganz gut ausblenden.
Einziger Vorteil bei der massiv Werbung an App Spielen ist: Währung die es im Spiel sonst nur gegen Geld gibt, kann man zb ein Stück pro Video damit verdienen.

Habe aber nun von Pay to Win Spielen/Apps mich verabschiedet, man hat ohne pay to win einfach dauerhaft kaum Erfolg oder nur sehr wenig, und einfach zu teuer.
Traurig wie sie zb das My Little Pony Spiel als App dazu ausnutzen, den Leuten für Fanliebe wie für Disney/My Little Pony so versuchen das Geld aus der Tasche zu ziehen, weil sämtliche Belohnung während eines Events ohne Geld nicht schaffbar sind, das selbige gilt auch für manche Ponys.
Manche gibts nur gegen Gems, die kosten Geld, das weiß Gameloft auch und die Leute glauben immer noch die Spiele wären so fair, oder man müsse die Firmen unterstützen finanziell..
Ich finde es reicht und habe darum mit beiden Apps aufgehört, es gibt genug Alternativen die gratis sind und wo das Spiel den Spieler nicht indirekt zwingt, tief in den Geldbeutel greifen zu müssen, und ich finde es auch nicht richtig das die Leute das unterstützen.
Für die gleichen Summen an Geld kriegt man Vollversionen bei Spielen, es ist schlicht und ergreifend leider Abzocke, bei leider vielen App Spielen.
Disney Magic Kingdom/My Little Pony von Gameloft fallen leider unter diese Katgeorie, das neue Walking Dead Spiel als App, genauso reine Abzocke, darum hab ich mit allen 3 aufgehört.
24 Dauergrinding, kaum Belohnungen kriegen, die Events wurden nur schwerer und schwerer...danke nein nicht mehr mit Mir :)



Benutzeravatar

desint
Jedi
Jedi
Beiträge im Thema: 3
Beiträge: 3585
Wohnort: Bez. Kufstein
Erste Con: Aninite 2013
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von desint » 14.01.2018, 23:02

Die Masche mit den versteckten Kosten ist jetzt aber nicht nur auf Mobile-Apps beschränkt. Die kenne ich auch von den Spielen, wie es sie etwa auf Facebook gibt.
Früher hat man ein Spiel für 40, 50 oder manchmal auch 80 Euro (was schon viel war) gekauft und konnte es dann bis zum Umfallen rauf und runter spielen. Und für Ungeduldige gab es oft auch Cheat-Codes, um im Spiel schneller voran zu kommen.
Wenn man heute ein Free-to-play-Game anspielt, ist es zunächst natürlich kostenlos und die ersten Erfolge stellen sich schnell ein. Will man im Spiel aber weiter kommen, steht man sehr bald vor dem Problem, dass man sehr viel Geduld aufbringen muss, denn manche Vorgänge können Stunden oder gar Tage brauchen.
Oder man findet Freunde, die einen pushen.
Oder aber man beschleunigt die Dinge mit echtem Geld.

Auch wenn es immer nur ein paar Euro sind, kann da mit der Zeit eine stattliche Summe zusammenkommen. Ein Freund von mir hat z.B. innerhalb eines Jahres mehrere hundert € investiert - in ein FreetoPay-Spiel.


"Friends don't dismember friends!"
(Apple)

Benutzeravatar

Themenersteller
BlueFlow
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 5
Beiträge: 289
Wohnort: Niederösterreich
Erste Con: Aninite Light und Aninite
Mood:

#11

Beitrag von BlueFlow » 15.01.2018, 02:28

40€ 50€ sind viel Geld auch für ein Spiel.
Du kriegst heut schon Adventures Vollversionen andere Spiele um 9€
Gut für Still Life hab ich nun auch knapp 17€ bezahlt also knapp 20€ aufgerundet.
Nur was zb Magic Kingdom oder My little Pony abzogt war Abzocke: Bezahl für einen einzigen pixel Charakcter 10€ bei my Little Pony wenn der Gem Preis höher ist, sogar noch mehr als das...
Für Princess Luna bildeten sie sich lange 1000 Gems sehen zu wollen, was man vom Preis her locker mit 100€ vergleichen konnte.
Fazit ist: Ich bin alles anderes als reich, genau das Gegenteil davon, und will nicht ständig gezwungen sein bezahlen zu müssen, und sehs auch nicht mehr ein, ergo Grund genug gewesen beiden Spielen den Rücken zu kehren.
Man kann mit genug gratis Alternativen genauso seinen Spaß haben.

So aber genug dazu gesagt zurück zum Hauptthema: Habe irgendwie das Gefühl das grade bei Apps der Markt überflutet wird.
Finde ehrlich gesagt auch 10€ für eine App wo ich ein Yandere Spiel fürs Handy mir kaufte ehrlich gesagt zu saftig im Preis.
Bei Steam kostete es exakt das gleiche und da fand ich den Preis eine Unverschämtheit fürs Smartphone: Wieso?Ganz einfach:
Am Pc hat man die viel größere bessere Auflösung und kann das Spiel so deutlich besser erleben und genießen, allein deswegen schon sollte es dann mindestens um die Hälfte im Googleplay Store als Vollversion verkauft werden:
Nicht um 10€
Spielzugang gabs erst dann aufs Spiel, das man es erst spielen kann ist, wenn man es kaufte.
Zum Glück ist es ein echt nettes Spiel und grapfhisch gemacht, nur für den Preis und wenn man bedenkt wie schnell das Spiel durchgespielt ist..viel zu überteuert.



Benutzeravatar

Hikito
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 2075
Wohnort: Graz Umgebung
Erste Con: AkiCon2016
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von Hikito » 15.01.2018, 22:04

Ich spiele in letzter Zeit wieder häufiger und lieber am PC.
Hab erst wieder vor Weihnachten auf Steam zugeschlagen und mir u.a. Elder Scrolls Online geholt das ich schon seit Ewigkeiten haben wollte, aber beim Release noch keinen eigenen Computer hatte der gleichzeitig auch gut genug war. Achja, diese Schülerprobleme. :roll:

Es kommt aber gelegentlich auch vor das ich ab und zu öfter am Smartphone unterwegs bin. Ich hab da ein Spiel (Free-to-Play) namens Valkyrie Crusade bei dem ich tatsächlich noch keinen einzigen Cent reingesteckt habe. Dafür hab ich ab ordentlich Zeit investiert. Ich hab mit dem Spiel vor über 3 JAHREN begonnen und eben mal mehr und mal weniger aktive gesüchtelt.

Konsole hab ich eher früher in VS bis Gymnasium Unterstufe gespielt. Natürlich 99% der Zeit Pokemon und Mario Kart wie das damals eben so war. :D
Die Preise für die ganzen neuen Konsolenspiele könnte ich mir zwar eh nicht leisten, aber zusätzlich wird meine PS4 sowieso die meiste Zeit von meinen Schwestern für Netflix missbraucht.
Da hat der große Bruder keine Chance sie mal für ein paar Minuten fachgerecht zu benutzen. :(


"Food tastes best, when you don't have to work for it." -Hikigaya Hachiman

Benutzeravatar

Kanister
Casual Nerd
Casual Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 487
Wohnort: Feldbach
Erste Con: keine
Mood:

#13

Beitrag von Kanister » 19.01.2018, 20:31

Ich muss leider zugeben, dass ich mein Handy nur benutze wenn ich keine andere wahl habe
was hauptsächlich daran liegt dass ich den kleinen bildschirm hasse
(finger + Bildschirm = wenig sicht und wenig genauigkeit) was mich vorallem bei Spielen oder im internet nervt

Obwohl das handy bei mir an letzter stelle von den Computerspiel-plattformen steht
gibt es doch ein paar spiele die mir gefallen
wie zum beispiel: smash hit oder shufflepuck


Freundschaft ist Kunst

Benutzeravatar

BrookSJ
Pokemontrainer
Pokemontrainer
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 138
Wohnort: Süd-Ost Steiermark
Erste Con: GamesCom 2011 / AniNite 2016
Mood:
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von BrookSJ » 19.01.2018, 20:37

Bei mir ist das immer so Phasenweise, was und wo ich lieber spiele...

Zur Zeit wieder mehr am Smart Phone (One Piece Treasure Cruise und Pokemon Go), dann mal wieder lieber auf einer Konsole (PS4, Nintendo 64, 3DS) und dann mal wieder am PC.
Kommt eben auch drauf an, was mir so zwischen die Finger kommt :D


In den Knochen macht es bum, es lebe hoch das Kalzium.
Bild

Benutzeravatar

Refrain
Sith-Lord
Sith-Lord
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 704
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2017

#15

Beitrag von Refrain » 20.01.2018, 10:33

Ich finde es ist eine gute Sache,dass immer mehr Spiele als App für Smartphones und Tablets gemacht sind.
Dadurch ist es besser zugänglich für die breite Masse,die sich nicht ein PC leisten kann.
(Momentan ist es sehr kostspielig ein Gaming PC zu bauen,dank dem Mining-Hype.)

Ich selber spiele am Smartphone gar nichts.
Liegt aber mehr daran,dass ich keinen Speicher habe,und auch nicht unterwegs etwas spielen kann.

Am PC ist es wesentlich gemütlicher,wegen der Grafik,dem großen Display und kein Touchscreen Gedrücksel.



Benutzeravatar

Themenersteller
BlueFlow
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 5
Beiträge: 289
Wohnort: Niederösterreich
Erste Con: Aninite Light und Aninite
Mood:

#16

Beitrag von BlueFlow » 20.01.2018, 20:22

Hikito hat geschrieben:
15.01.2018, 22:04


Konsole hab ich eher früher in VS bis Gymnasium Unterstufe gespielt. Natürlich 99% der Zeit Pokemon und Mario Kart wie das damals eben so war. :D
Die Preise für die ganzen neuen Konsolenspiele könnte ich mir zwar eh nicht leisten, aber zusätzlich wird meine PS4 sowieso die meiste Zeit von meinen Schwestern für Netflix missbraucht.
Da hat der große Bruder keine Chance sie mal für ein paar Minuten fachgerecht zu benutzen. :(

Warum braucht man da die Ps4?Netflix läuft doch rein über einen Tv? :?
Würd das deiner Schwester so sagen, es ihr schnell einrichten und dann sich wieder die Konsole krallen gehen. :D



Benutzeravatar

Hikito
Spammer
Spammer
Beiträge im Thema: 2
Beiträge: 2075
Wohnort: Graz Umgebung
Erste Con: AkiCon2016
Kontaktdaten:

#17

Beitrag von Hikito » 21.01.2018, 00:31

BlueFlow hat geschrieben:
20.01.2018, 20:22
Warum braucht man da die Ps4?Netflix läuft doch rein über einen Tv? :?
Würd das deiner Schwester so sagen, es ihr schnell einrichten und dann sich wieder die Konsole krallen gehen. :D
Ich weiß. Damals haben sie noch brav den TV benutzt, aber da hat es aus irgendeinem Grund nicht flüssig funktioniert. Als sie dann bemerkt haben, dass es auf der PS4 besser geht, haben sie sich sie sozusagen unter den Nagel gerissen.


"Food tastes best, when you don't have to work for it." -Hikigaya Hachiman

Benutzeravatar

Kisukabe
Sailor Krieger
Sailor Krieger
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 236
Wohnort: Tirol
Erste Con: Gamescom 2009, Aninite 2015

#18

Beitrag von Kisukabe » 27.01.2018, 00:41

Für mich sind die Spiele Apps eher nur ein kurzer Zeitvertreib für zwischendurch, hatte noch nie wirklich lange eine Freude mit einer Spieleapp. Einzige Ausnahme ist Pokemon Go. Da es sich hierbei wiederum um ein AR Game handelt, denke ich mal das wäre wieder eine eigene Kategorie.

Auf dem PC spiele ich zwar schon lange nicht mehr. Einerseits ist für die meisten aktuellen Spiele mein Lappy viel zu schwach, andererseits habe ich meine Konsolen auf denen ich meistens und am liebsten zocke.

Ich habe mich dennoch für PC entschieden, da mir die Spiele die ich früher auf dem PC gespielt habe (Age of Empires , Empire Earth, Siedler, etc.) wesentlich besser gefallen haben und mich viel länger beschäftigten als Spieleapps.




Antworten