Get the F*ck out of my House

neuer Big Brother Klon auf Pro7

Shows - Alles rund zum Thema Shows
Antworten
Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 3
Beiträge: 2546
Registriert: 19.12.2017, 18:09
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:
Get the F*ck out of my House

#1

Beitrag von Nagawa » 02.01.2018, 23:55

Was haltet Ihr von dieser Idee. Big Brother war mal interessant, zumindest die erste vlllt 2te Staffel. Und jetzt kommt wieder so ein Klon ins deutsche Fernsehen, der anderswo schon gefloppt ist.

Get The F*ck out of my House. 100 Leute ziehen in einen Haushalt ein, der für 4 Personen ausgelegt ist. Selbst 3 Österreicher machen mit, wie man bei BB-Fun erfahren kann (1Grazer 2 Wiener). Ich selbst kann mir nicht vorstellen, das es eine gute Show wird. Für den täglichen Bedarf kann man sich von der Gewinnsumme zu horrenden Preisen die Sachen kaufen die man braucht, werden aber dannach von der Gewinnsumme (100tsd EUR) abgezogen.

Mal schaun, was die Mitglieder hier so von dem Zeug halten.

Link zu den Kandidaten:
http://bbfun.de/get-the-fuck-out-of-my- ... 85527.html


„Wir Menschen haben alle Gefühle; sie sind nicht offensichtlich, ändern sich schnell und sind oft richtig lästig. Wenn es nur um Freundschaft und Liebe ginge, wäre alles kein Problem, aber aus irgendwelchen Gründen können leider Eifersucht und Hass entstehen, und dann ist der Weg zu Mordgelüsten nicht mehr weit. Es kann schnell passieren, dass man durch Worte oder Taten andere verletzt, deswegen sollte man auf die Gefühle anderer Rücksicht nehmen und sie achten.“
Ai Haibara zu den Detective Boys

Benutzeravatar

BlueFlow
Casual Nerd
Casual Nerd
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 355
Registriert: 28.12.2017, 23:12
Wohnort: Fragen wer es wissen will bin ich der Herold
Erste Con: Aninite Light und Aninite
Mood:

#2

Beitrag von BlueFlow » 03.01.2018, 02:03

Amüsant zum ansehen sicherlich..nur auf Dauer was entsteht bei einen Haus wenn es für 4 Personen geeignet ist und über 100 Leute da einziehen?
Streit, Zank, Streit und noch mehr Stunk O_o Ich würde mir das ganze nicht freiwillig antun für die Kohle, oder für Fame, und Berühmt werden.
Darum wäre ich auch ein ungeeigneter Kandidat für Big Brother.
Ich erledige Dinge gern in meiner eigenen Routine und würde es da nicht wirklich mögen an Leute zu geraten die einen auf dominanter Boss machen und dann rumkommandieren, gegen mithelfen hat man ja nix aber bei manchen Leuten im Big Brother Haus merkte man schon das ihnen ihre Mitbewohner oder Menschen allgemein herzlichst egal sind, solang sie den Chef/coolen raushängen lassen konnten und das sie nur dort waren um Kohle ab zu stauben, und sie wenig Verantwortung für ihr Verhalten dort zeigten.
Zumal ich es sry echt assozial finde von Rtl2 das man Leute nicht mal beim Duschen oder am Wc Gang in Ruhe lassen kann. Hauptsache alles wird immer gefilmt für viel Einschaltsquoten. Nee könnte das nicht, das wär mir zuviel.
Ich opfere nicht meine Privatsphäre und Würde als Mensch, für einen Klatschsender wie Rtl2 nur damit sie damit dann Einschaltquoten machen können und viel Kohle.
Irgendwann war man diesen ganzen Mief aus Intrigen, Klatsch, Leute die sich nicht verstehen anfangen Grüppchen zu bilden, mehr es liebten zu zanken als ein soziales Miteinander zu suchen irgendwann leid.
Aus Neugier guck ich sicher gern mal in die Serie rein,nur ob sie mich auf Dauer fesseln wird?
Glaube eher nicht.
Was hälst du von solchen Shows Nagawa?
Besser gefragt was haltet ihr von solchen Shows?



Benutzeravatar

PeteZahad
Lannister
Lannister
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 5901
Registriert: 11.12.2017, 13:33
Wohnort: Wien
Erste Con: AniNite 2007

#3

Beitrag von PeteZahad » 03.01.2018, 10:26

BlueFlow hat geschrieben:
03.01.2018, 02:03
Streit, Zank, Streit und noch mehr Stunk O_o
Genau das denke ich auch.
100 Personen auf engem Raum, da kann es nur Konflikte geben.
Wenn es schon woanders gefloppt ist, kann es ganz gut sein, dass es dann in Deutschland auch floppt.


Wie Nagawa sagte, Big Brother 1/2 war noch nett anzuschauen, aber alles was danach kam, war für mich uninteressant.
Das ganze ist einfach nur eine extremere Variante von Big Brother und reizt mich nicht anzuschauen.



Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 3
Beiträge: 2546
Registriert: 19.12.2017, 18:09
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Nagawa » 03.01.2018, 11:45

Naja, auf der anderen Seite kann man sagen Newtopia wurde bei uns abgesetzt, wo anders läuft das wie am Schnürchen und bringt gute Quoten. In den USA war es, hab ich gehört, noch extremer, da ham die die Teilnehmer die ganze Staffel über in der Wildnis gelassen, und erst am geplanten Ende abgeholt, obwohl die Staffel schon längst gestrichen wurde.

Vor allem wegen Newtopia kann man irgendwie nicht wirklich sagen, ob diese Sendung bei uns flopt. Aber im allgemeinen, Streit u. Co, sind in unseren Fernsehregionen doch recht beliebt.
Ich werd jedenfalls mal reinschaun, eventuell, wird es so wie bei "Ich bin ein Star....." wo ich nur die erste Folge verfolge, um zu sehen, welche Deppen schon wieder in dieses Fake-Camp einziehen.

Jodoch war ich verwundert, dass auch 3 Österreicher teilnehmen.


„Wir Menschen haben alle Gefühle; sie sind nicht offensichtlich, ändern sich schnell und sind oft richtig lästig. Wenn es nur um Freundschaft und Liebe ginge, wäre alles kein Problem, aber aus irgendwelchen Gründen können leider Eifersucht und Hass entstehen, und dann ist der Weg zu Mordgelüsten nicht mehr weit. Es kann schnell passieren, dass man durch Worte oder Taten andere verletzt, deswegen sollte man auf die Gefühle anderer Rücksicht nehmen und sie achten.“
Ai Haibara zu den Detective Boys


-Neko-
Padawan
Padawan
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 9
Registriert: 03.01.2018, 12:07
Mood:

#5

Beitrag von -Neko- » 03.01.2018, 12:32

Da ich (deutsches) Fernsehen boykottiere, da meistens nur Müll drauf lauft schaue ich sowas nicht. Da wird man ja noch blöder nach einer Zeit. Da sowieso nur 0815er Menschen daran teilnehmen, finde ich es nicht wirklich ansprechend. Es wird aber wahrscheinlich Abnehmer dafür finden.



Benutzeravatar

Themenersteller
Nagawa
Nerd
Nerd
Beiträge im Thema: 3
Beiträge: 2546
Registriert: 19.12.2017, 18:09
Wohnort: Diseneyland (DL Stmk)
Erste Con: Aninite 03
Mood:
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Nagawa » 07.01.2018, 16:05

So, hab mit die erste Folge natürlich auch angesehen, ist ja klar, wenn ein Freund von Facebook da mitmacht.

Mein Resümee:
Big Brother in seiner heutigen Form ist noch besser, und das Dschungelcamp ist attraktiver von den Aktivitäten her (selbst Käfer futtern sorgt für mehr bessere Unterhaltung). Um irgendwelchen Leuten zuzusehen, reicht es schon, wenn ich mich in eine belebte Einkaufsgasse stelle und die Augen offen halte. Spiel und Spaß = Null. Naja, einmal die Woche sich durch kleinere Spielereien Geld für die Haushaltskasse zu verdienen kann doch nicht alles sein. Auch Leute die auf Zankereien stehen, werden wohl herbe enttäuscht sein, gibt ja fast keine Zankereien, da Pro7 das ja angeblich nicht so gerne sieht.

Ergo, mit dieser Show hat man sich wohl wieder einen Format ins Land geholt, dass vollkommen unnötig war. :(

(sry Benni, falls du das hier liest, meine Meinung. Schade, dass du bei der ersten Rauswahl gewählt wurdest, dann hätt ich das Format noch weiter verfolgt. Es ist toll, dasst da mitgemacht hast. Wenigstens hat Nicole dich früher wieder in den Händen halten können.)


„Wir Menschen haben alle Gefühle; sie sind nicht offensichtlich, ändern sich schnell und sind oft richtig lästig. Wenn es nur um Freundschaft und Liebe ginge, wäre alles kein Problem, aber aus irgendwelchen Gründen können leider Eifersucht und Hass entstehen, und dann ist der Weg zu Mordgelüsten nicht mehr weit. Es kann schnell passieren, dass man durch Worte oder Taten andere verletzt, deswegen sollte man auf die Gefühle anderer Rücksicht nehmen und sie achten.“
Ai Haibara zu den Detective Boys

Benutzeravatar

Samy
Padawan
Padawan
Beiträge im Thema: 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.01.2018, 16:23
Erste Con: AniNite(Wien) 2012
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Samy » 19.01.2018, 17:08

Letzte Woche hab ich die Sendung das 1. Mal gesehen, zusammen mit Freunden weil wir wissen wollten, wie die Sendung so ist.
Bereits nach ein paar Minuten sahen wir der Serie an, dass es wie Big Brother rüberkommt. Und so typische Asi-TV Dramen kommen auch vor, einfach so dumm(Verzeihung für den Ausdruck) aber was anderes fällt mir dazu nicht ein.
Gestern hab ich mir die Sendung dann nochmal ein bisschen angesehen, aber ich bleib dabei. Es is so richtig wie dieses typische RTL-Niveau-Zeug an Sendungen. Verdachtsfälle und was es da alles gibt.
Wirklich ansehen kann ich mir das nicht, ohne mir zu denken, wie blöd das eigentlich ist.
Für den täglichen Bedarf kann man sich von der Gewinnsumme zu horrenden Preisen die Sachen kaufen die man braucht, werden aber dannach von der Gewinnsumme (100tsd EUR) abgezogen.
Das wusste ich nicht, dann ergibt das auch Sinn, wenn die nicht immer gleich Lebensmittel usw kaufen. Was im Grunde auch eigentlich voll die Verarsche is, wenn man bemerkt, dass denen bei allem was die eigentlich machen dauernd die 100tsd € vorgehalten werden und zum Schluss wird eh was abgezogen? Na dann ergibt das natürlich mehr Sinn.

Schade, dass Pro7 sowas jetzt auch schon zeigt aber da fällts mir wenigstens leichter von dem Sender wegzugehen, was ich sowieso machen wollte wegen der ewiglangen Werbung und den Serien die eh nurnoch in Dauerschleife laufen.




Antworten